Nassfilzen - erste Versuche

Nach dem Kügelchenfieber und den Wurschtrollen wollte ich nun doch mal versucchen, Hohlformen zu filzen für Teelichter, Schälchen, vielleicht mal Hüte. Was dabei rauskam ist besser als alles, was ich je vorher versucht habe, aber noch sehr verbesserungswürdig.

Die Teelichtbezüge sind noch zu unregelmäßig und ich hab ein bisschen hier und da geschnipselt, aber sie dürfen trotzdem auf meine Bürofensterbank.

Ein bisschen besser ist die Schale gelungen, aber auch da sieht man die Wulst, die in der Mitte entstanden ist und die ich eigentlich nicht haben wollte. Aber immerhin, es hält die Form und hat eine ansprechende Größe, ca. 20 cm Durchmesser.

Ich denke, ich bin da auf einem guten Weg. Nur fehlt mir im Moment die Zeit, filzen ist ja nicht so zack-zack zu erledigen. Aber sowie ich einen freien Vormittag habe mach ich den nächsten Versuch.

8.8.10 12:48

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sunsy / Website (9.8.10 08:09)
WOW! Toll!!! - Mir fehlt ja immer noch der Mut. Bis auf die eine Notebooktasche, die wider Erwarten richtig gut geworden ist, hab ich noch nichts gefilzt... Irgendwie fehlt es mir auch an Zeit, komme ja kaum mit meinen geplanten Projekten hinterher - immer diese dumme Arbeit zwischendrin und die Stunden, die man schlafen muss *ggg*

Sei ganz lieb gegrüßt - Sunsy