Futtefutte - erste Resultate

Vor einiger Zeit hatte ich ja schon über die Anschaffung der Futtefutte gesprochen, eine Art rosa Doppelsieb, mit dem man durch Schütteln Filzkugeln produzieren kann. Nun hab ich einfrig geschüttelt und aus den Filzkugeln die ersten Ketten gefädelt.

und mal an mir selbst

Jetzt warte ich auf die fehlenden Zutaten, zum Beispiel Verschlüsse, dann wird es weitergehen. Das macht jede Menge Spass und man kann auch die Minireste Spinnwolle prima verwursten. 

Nebenbei immer wieder mal ein Patch für die Granny-Häkeldecke, eine fast fertige Tunika in zartem hellblau, das Busenkissen muss fertig werden weil es bald verschenkt wird, jede Menge Baustellen. Und irgendwie gerade auch mal wieder Zeit, diese zu beenden, mein Wohnzimmer sieht schon sehr mmmhhh, sagen wir mal künstlerisch aus. Oder uncharmant: Chaos, blankes Chaos. Also, ab aufs Sofa mit mir und fertigmachen, das Zeugs.

23.7.10 18:00

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Astrid / Website (23.7.10 18:20)
Ohhhh, die sind schön ....... ich glaube, ich habe noch ein paar "Zutaten" rumliegen ...... ich geh erstmal "futten" ... :-)