Wochenende mit kleinen Tücken

Am vergangenen Wochenende war der Handwerkermarkt anlässlich der 700-Jahr-Feier des Stadtteils Holten. Und wir,
Frau Ariadne und ich, mittendrin. Kühl und windig, aber fast kein Regen, großes Interesse der Besucher an unserer Spinnerei, lecker Essen, ein schöner erster Markttag.



Sogar einer der Cupcakes hat einen neuen Besitzer gefunden. Überhaupt scheint man in Holten noch viel Handarbeit zu machen, wir haben noch nie so häufig gesponnene und handgefärbte Wolle verkauft, bei mir ist 6-fach Sockenwolle aus!
Und der zweite Tag sollte genau so schön werden, aber es kommt ja oft anders als man denkt. Tag 2 musste Frau Ariadne ohne mich bestreiten, ein fieser Magen-Darm-Infekt hat mich ausser Gefecht gesetzt. Und zwar bis jetzt, heute ist der erste Tag ohne Übelkeit und Magengrummeln. Daher lagert meine Ware nebst Spinnrad auch immer noch bei unserer Spinntreff-Wirtin im Keller, aber ich konnte gestern trotzdem ein bisschen spinnen, denn seit dem Spinnen auf dem Hof gibt es ja wieder ein Zweitrad im Hause greeny. Das Fantasia steht jetzt hier, somit hab ich ein Rad to go und eines für zuhause. Und das praktische: gleicher Hersteller, gleiche Spulen, man kann also problemlos das Arbeitsgerät wechseln.
Und jetzt bereite ich mich auf das Spiel heute abend vor, statt Bratwurst und Bier gibts Tee und Salzstangen. Also Jungs, jetzt nicht ausscheiden bitte, ich würde das mit der Bratwurst und dem Bier gerne beim nächsten Spiel nachholen....

23.6.10 11:09

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sabine / Website (23.6.10 23:23)
Och, jeh, dann wünsche ich dir gute Besserung. Mir war auch den ganzen Sonntag kodderig, aber abends ging es dann wieder gut. Die Sache mit dem Bier und der Bratwurst kannst du ja jetzt NATÜRLICH (das Wort des abends) nachholen.
LG
Sabine


Angelika / Website (25.6.10 09:30)
Gute Besserung Martina!

Das war ein richtig schöner und farbenfroher Stand.

Die 6fach-Sockenwolle ist aus? Nicht, dass ich da verdächtigt werde ... Ich war's nicht, ehrlich!