Busenkissen

So, nun ist es fertig, endlich hab ich die Kissenplatte gestrickt, die *Auflagen* dafür lagen schon länger hier. Gefüllt mit einem fertigen Kissen und Füllwatte für die Brüste wird es nun in Kürze das Geburtstagsgeschenk für einen jungen Mann.

Bei der Übergabe werde ich leider nicht anwesend sein. Schade!

Futtefutte - erste Resultate

Vor einiger Zeit hatte ich ja schon über die Anschaffung der Futtefutte gesprochen, eine Art rosa Doppelsieb, mit dem man durch Schütteln Filzkugeln produzieren kann. Nun hab ich einfrig geschüttelt und aus den Filzkugeln die ersten Ketten gefädelt.

und mal an mir selbst

Jetzt warte ich auf die fehlenden Zutaten, zum Beispiel Verschlüsse, dann wird es weitergehen. Das macht jede Menge Spass und man kann auch die Minireste Spinnwolle prima verwursten. 

Nebenbei immer wieder mal ein Patch für die Granny-Häkeldecke, eine fast fertige Tunika in zartem hellblau, das Busenkissen muss fertig werden weil es bald verschenkt wird, jede Menge Baustellen. Und irgendwie gerade auch mal wieder Zeit, diese zu beenden, mein Wohnzimmer sieht schon sehr mmmhhh, sagen wir mal künstlerisch aus. Oder uncharmant: Chaos, blankes Chaos. Also, ab aufs Sofa mit mir und fertigmachen, das Zeugs.

Grüner gehts nicht

So, endlich fertig geworden dank des unermüdlichen Einsatzes eines großen Standventilators ist ein sommerliches Hängerchen.

Gestrickt aus Online Corsofino mit NS 4 nach dieser Anleitung

 



Ravelry-Link

Und so sieht die gute Elvira aus


Wird auch heute gleich mal ausgeführt, ich hab zwar dienstfrei muss aber heute nachmittag von 16-18 Uhr zu einem Seminar.
Im Dachgeschoss, Flachdach, keine Klimaanlage. Ich freu mich drauf

Ich seh Sterne

und zwar nicht weil es draussen dunkel ist und der Himmel so schön ist sondern weil mein Kreislauf irgendwie bei diesem Wetter nur bedingt funktioniert.

Gleich muss ich aber trotzdem flott einkaufen (gottseidank hab ich frei und muss nicht arbeiten) denn heute Abend kommen meine Mädels zum Rommee. Und diesmal im Garten, denn ich hoffe auf Abkühlung gegen Abend. Das Essen wird auch dem Wetter angepasst, Gemüse mit Dipp, Obst, Käse und Brot. Also kühles, nasses Essen. Und jede Menge Wasser und alkoholfreies Weizenbier mit Bananensaft. Und.....ich stell mal ne Wanne mit kalten Wasser auf, zwischendurch Wasser treten um die Füße abzuschwellen kann ja nicht verkehrt sein. 

Und da das Wochenende auch sehr, sehr heiss werden soll auf jeden Fall reichlich Eis (in Würfelform für Getränke und im Hörnchen zum Schlecken) in die Gefriertruhe packen. 

Und ansonsten------cool bleiben, bis dann der Sommer kommt den ich bevorzuge: 25 Grad, Schäfchenwolken, leichter Wind und nachts nicht über 15 Grad. 

FutteFutte ist da

Jetzt greift der Filzkugelwahnsinn um sich. Gestern abend hab ich das Teilchen erhalten, während der ersten Halbzeit in der Küche gestanden und mit einem Auge auf den Fernseher locker aus dem Handgelenk geschüttelt

Noch nicht perfekt, aber durchaus ansehnlich die Kügelchen. Heute geht es mit den nächsten Farben weiter und dann mal sehen, wie ich das zu schmückendem Beiwerk verarbeite. Es macht auf jeden Fall Spass und mehr als eine Schüssel, ein Tropfen Spülmittel und ein bisschen Zeit muss nicht sein. Es spritzt auch nur sehr wenig, so daß man das prima direkt an der Spüle machen kann. Schön, das es immer mal wieder solche Gimmicks gibt an denen man so viel Freude haben kann.

Kleinkram, nichts als Kleinkram

Wegen der Hitze wurden alle Projekte, die wärmend auf den Knien liegen, erst mal bei Seite gelegt. Nur Kleinkram wurde

a) gestrickt

b) gehäkelt

(sinnfrei, ehrlich, wollte ich nur mal testen)

c) nochmal gehäkelt, und schon recht groß geworden

Etwas mehr blau kann noch dazu, rot ist ohnehin so gut wie alle, ich hab mal noch 18 kleine Patches angedacht, dann sollte sie groß genug sein.

Tja, und dann kommt hoffentlich diese Woche noch die Post mit diesem Teilchen 

 


Futte-Futte

und Frau greeny wird sich was aus dem Ärmel schütteln. Keine Ahnung was draus wird, aber das hat mich dann so angesprochen, das muss ich einfach haben. Die Zeit wird es dann mit sich bringen was ich aus lauter geschüttelten Filzkugeln fabriziere.

Sommerloch

auch hier, wie in vielen blogs zur Zeit. Zum Einen arbeite ich etwas mehr als sonst (Urlaubszeit, alle anderen wech) und zum Anderen sind die Temperaturen eher so, daß man im Garten abhängt. Und das tue ich auch, soweit ich kann. Wobei, eben sind 20 Strang 6-fach Sockenwolle zum Fäben eingetroffen, vielleicht mach ich die nachher noch bunt. Das Wetter ist ja ideal um die Stränge draussen zu trocknen.

Ansonsten immer noch hiermalamufo, damalamufo, also nix wirklich Fertiges zu zeigen. Finde ich aber nicht so schlimm, ist halt nur wenig spannend wenn ich täglich blogge wie lange ich in den Baum geguckt und den Blättern beim rascheln zugehört habe. 

Und wenn die Stränge bunt sind, gibts auch wieder Bilder von der grell-bunten Wäschespinne in meinem Garten. Bis dahin........ommmmmmmmmm, extrem-Hollywoodschaukeling.

 

Wieder fit

bn ich seit Donnerstag, und wenn die Mama 5 Tage ausfällt dann bleibt das eine oder andere liegen. Also erst mal aufarbeiten, zur Arbeit, Einkäufe erledigen. Gerade kochen Kartoffeln für Kartoffelsalat vor sich hin, bei dem Wetter wird heute abend natürlich gegrillt, ich darf ja wieder mitessen. Und das Handy liegt immer in meiner Nähe, das greeny-Kind ist auf einem Rockfestival in Münster, da hatte sie letztes Jahr bei ähnlichem Wetter dann einen Kreislaufzusammenbruch. Und rief mich an, ob ich sie abholen könnte ohne zu erwähnen daß sie sich im Sani-Zelt befindet. Worauf ich natürlich sagte es wäre doch pfiffig wenn sie den Zug nimmt, mal eben 100km wären doch für das Mama-Taxi ein bisschen viel. Wir haben vereinbart daß, falls es dieses Mal wieder so kommt, ich darüber informiert werden und dann natürlich flugs in Auto springe und angerauscht komme. Kinder!!

Stricktechnisch oder sagen wir mal wolltechnisch bin ich zur Zeit wechselweise an verschiedensten Fronten tätig. Je nach Lust und Laune am Spinnrad, an der Häkeldecke oder an den drei kleinen Strickprojekten die hier rumliegen. Und an diesem Wochenende natürlich outdoor, unter meinem schönen alten Kirschbaum. Ein Spinntreffen am Sonntag habe ich zu Gunsten der WM abgesagt, ich will Fussball gucken. Ja, da war man schon erstaunt, aber ich sags mal so: Spinntreffen finden mindestens einmal im Monat statt, Schlaaaaaand nur alle 4 Jahre. Da muss man Prioritäten setzen. Auch wenn ich es schade finde nicht dabei zu sein. Aber Mädels, da habt ihr zumindest jemanden, über den ihr mal in Ruhe lästern könnt emotion

Und jetzt geh ich raus, den sommer geniessen. Wer weiß, wie lange er diesmal bleibt......

Wochenende mit kleinen Tücken

Am vergangenen Wochenende war der Handwerkermarkt anlässlich der 700-Jahr-Feier des Stadtteils Holten. Und wir,
Frau Ariadne und ich, mittendrin. Kühl und windig, aber fast kein Regen, großes Interesse der Besucher an unserer Spinnerei, lecker Essen, ein schöner erster Markttag.



Sogar einer der Cupcakes hat einen neuen Besitzer gefunden. Überhaupt scheint man in Holten noch viel Handarbeit zu machen, wir haben noch nie so häufig gesponnene und handgefärbte Wolle verkauft, bei mir ist 6-fach Sockenwolle aus!
Und der zweite Tag sollte genau so schön werden, aber es kommt ja oft anders als man denkt. Tag 2 musste Frau Ariadne ohne mich bestreiten, ein fieser Magen-Darm-Infekt hat mich ausser Gefecht gesetzt. Und zwar bis jetzt, heute ist der erste Tag ohne Übelkeit und Magengrummeln. Daher lagert meine Ware nebst Spinnrad auch immer noch bei unserer Spinntreff-Wirtin im Keller, aber ich konnte gestern trotzdem ein bisschen spinnen, denn seit dem Spinnen auf dem Hof gibt es ja wieder ein Zweitrad im Hause greeny. Das Fantasia steht jetzt hier, somit hab ich ein Rad to go und eines für zuhause. Und das praktische: gleicher Hersteller, gleiche Spulen, man kann also problemlos das Arbeitsgerät wechseln.
Und jetzt bereite ich mich auf das Spiel heute abend vor, statt Bratwurst und Bier gibts Tee und Salzstangen. Also Jungs, jetzt nicht ausscheiden bitte, ich würde das mit der Bratwurst und dem Bier gerne beim nächsten Spiel nachholen....

Nachlese

Ein langes spinniges Wochenende liegt hinter mir, ich lass mal Fotos sprechen:

Spinnen im Zeichen der WM, es gab Päckchen in den Flaggenfarben der diversen  Teilnehmer, die wurden versponnen und verstrickt/häkelt. Wie man sieht, wir waren sehr beschäftigt.

Und gleich packen, Samstag und Sonntag ist Handwerkermarkt und Frau greeny spinnt mal wieder rum. 

In diesem Sinne, macht es euch gemütlich, trinkt ein Tässchen Kaffee, hier gibt es den Kuchen dazu