In Zukunft findet ihr mich hier

http://greeny1962.wordpress.com/

 

Ich hoffe, ich seh euch da auch mal wieder......

Hömma....

jetzt hab ich aber allmählich keinen Bock mehr, die Spam-Kommentare kosten mich Zeit die ich nicht aufwenden will. Ich glaub, ich muss mich mal nach einem anderen bloganbieter umgucken, leider kann ich hier keine passwortabfrage bei kommentaren einbinden.........

Nachdem ich allen Unfug gelöscht habe ist jetzt die Kommentarfunktion deaktiviert....und ich will ja eure Kommentare lesen, also werde ich mal in mich gehen, nen anderen Anbieter suchen und dann hört ihr von mir....

Riesengroß und Klitzeklein

sind diese Filzschuhe, Anleitungen dazu waren von Coats. Links Gr. 42/43, rechts für Minimenschen

Ebenfalls Strickfilz, Handstulpen, absolut polartauglich

Den Versuch, Häkelblüten aus den Wollresten der Puschen zu filzen, finde ich eher nicht so gelungen

Weil ich ein echter Saisonarbeiter bin werden gerade Handstulpen gesstrickt, der erste Markt ist am ersten Oktoberwochenende und ich hab noch nix an Handstulpen dafür fertig, selbst Schuld, jetzt heisst es Masse machen.....

So, das mal kurz, nach den sehr anstrengenden letzten Wochen auf der Arbeit hab ich ja wenig gezeigt und auch nur Krimskrams gestrickt. Größere Projekte sind erst mal vertagt.......

Und auf dem Tisch im Wohnzimmer mal ein bisschen Farbe, es war so grau die letzten Tage

Ein schönes restliches Wochenende euch allen.......

Massenbewegung - wenn Frauen am Rad drehen

Ja, von einer Massenbewegung kann man schon sprechen. Am Samstag hatte ich viele Gäste, ich hatte zum Spinntreffen in meinem Garten eingeladen. Nachdem sich zunächst ungefähr 10 Damen samt Rad angemeldet hatten, wurden es dann in den letzten Tagen immer mehr. Schließlich durfte ich 20 Menschen willkommen heissen.

Und das hat dann, weil ja irgendwie plötzlich der Sommer abgeschaltet war und es fies zu regnen anfing, schon ein bisschen mehr Vorbereitung bedeutet als geplant. 

Zuerst mal Tassen zählen, ja, Kaffeebecher waren genug da. Geschirr zum Kaffee und für herzhaftes Essen? Mmmmh, wenn ich alles im Haushalt vorhandene zusammengerafft hätte und zwischendurch immer mal wieder gespült, hätte es klappen können. Aber ich hab mich dann für Einweggeschirr entschieden, und das war auch gut so. Denn, diese Treffen sind für Massen von Leckereien die alle Beteiligten mitbringen bekannt und irgendwie isst immer irgendwer irgendwann. Dann Stühle, ja, auch da konnte ich genug zusammenbringen. Flott noch eine zweite Kaffeemaschine raus in die Gartenlaube, auch das sollte dann reichen. Und....die Sache mit dem Sommer, wir wollten ja nicht nur spinnen und klönen, nein, es sollte auch ein bisschen gefärbt werden und eine große Schirmhaspel nebst Wollwickler für die Stranginhaberinnen ohne Equipment sollte auch aufgestellt werden. Also mussten wir ausser der Hütte

in der dann gewickelt wurde und das Buffet aufgebaut war und der Terasse

noch eilig einen Pavillon aufbauen, die Färber, ihr wisst schon.....

Wie, alles leer? Nein, das war schon voll, kleiner Einblick:

Die Färbe- und Futtefutte-Fraktion........

und die Terasse, gefüllt, Teilansicht, alle passten einfach nicht aufs Foto, ausserdem wuselten auch ständig alle Beteiligten rum, waren drin, draussen, unterm Pavillon, kurz am Auto, wieder drin, draussen.....es war ein lebhaftes Treiben. Und das von 11 Uhr morgens bis 22 Uhr abends. 

Es war wunderbar euch alle da zu haben, ich bedanke mich für die liebevoll ausgesuchten Geschenke die ich bekommen habe. Ihr wart tolle Gäste, ich hatte jede Menge Spass und ich war hundemüde als ich nachts um 2 (ich hatte zwei Übernachtungsgäste und hey, wir hatten noch zu reden) ins Bett geplumpst bin. 

Machen wir mal wieder, ja? Wenn dann noch das Wetter mitspielen würde, das wär das einzige was aus meiner Sicht noch zu verbessern wäre. Ansonsten waren wir wie immer wenn wir uns treffen

PERFEKT!!!!!!!!!!!!

Kommentarfunktion und Gästebuch

muss ich leider für einige Zeit abstellen. Ich hab einfach keine Lust mehr jeden tag 20 spams zu löschen.

Wer mir was mitteilen möchte kann das über ravelry tun, da bin ich ebenfalls greeny1962, genau wie im Forum 

http://www.wupperspinner.de/forum/

Schade, ich freu mich immer so über Kommentare, aber momentan scheint es bei myblog ein echtes Problem zu geben.

Man kann alles verhäkeln

auch Bettbezüge und Plastiktüten. Beweis? Bitteschön:

Links ein Bettbezug, der jetzt ein Katzenköbchen sein könnte wenn es hier eine Katze gäbe, rechts ein Einkaufskorb aus alten Plastiktüten. Beides, Bettbezug und Plastiktüten, wurde vorher zu Streifen geschnitten und dann verhäkelt, links mit NS 15, rechts mit NS 8. 

Nein, danke der Nachfrage, ich bin nicht pleite, ich wollte das einfach mal ausprobieren. Ja, ich habe noch genug Wolle im Haus, und das nächste Teil ist dann auch weniger Öko, es wird wieder ein normales Strickstück sein. Aber witzig ist es, einfach mal mit anderen Materialien zu arbeiten. Ich werde auch weiter die Augen aufhalten und sehen, was da noch so rumfleucht und gerne ein Garn werden möchte.....

Nassfilzen - erste Versuche

Nach dem Kügelchenfieber und den Wurschtrollen wollte ich nun doch mal versucchen, Hohlformen zu filzen für Teelichter, Schälchen, vielleicht mal Hüte. Was dabei rauskam ist besser als alles, was ich je vorher versucht habe, aber noch sehr verbesserungswürdig.

Die Teelichtbezüge sind noch zu unregelmäßig und ich hab ein bisschen hier und da geschnipselt, aber sie dürfen trotzdem auf meine Bürofensterbank.

Ein bisschen besser ist die Schale gelungen, aber auch da sieht man die Wulst, die in der Mitte entstanden ist und die ich eigentlich nicht haben wollte. Aber immerhin, es hält die Form und hat eine ansprechende Größe, ca. 20 cm Durchmesser.

Ich denke, ich bin da auf einem guten Weg. Nur fehlt mir im Moment die Zeit, filzen ist ja nicht so zack-zack zu erledigen. Aber sowie ich einen freien Vormittag habe mach ich den nächsten Versuch.

Wochenende

Zack, da ist die Woche rum. Und nichts großartig zu zeigen, zu viel Dienst und zu wenig Strickzeit. Murphy schlägt gerade erbarmungslos zu, neben den beiden Kollegen, die uns verlassen haben, gibt es nun eine Kollegin die sich bei einem Sturz den Arm fies gebrochen hat und nun mindestens 8 Wochen ausfällt und eine Kollegin die ihren Mutterschutz eher antreten muss, um sich und das Baby zu schonen. also 4 Vollzeitkräfte weniger! Dafür haben wir drei neue Kolleginnen die aber neu eingestellt wurden und komplett eingearbeitet werden müssen, das dauert mindestens 8 Wochen bis die alleine arbeiten können und dann noch mal einige Zeit bis sie so richtig fit für den Job sind. Das bedeutet für mich mehr Stunden, und natürlich ist es anstrengender wenn man während der Arbeit jemanden neben sich hat dem man alles erklärt oder hinter jemandem steht, den man beobachten und anleiten muss. Ich mach das gerne, es wird mir ja auch in einiger Zeit zu Gute kommen, aber es ist eben unglaublich anstrengend und ich bin abends total kaputt. Daher im Moment nur Kleinkram auf der Tapetenliste, bisschen Strickfilz, ab und zu ein Patch für die Häkeldecke und ganz oft einfach nur beim Fernsehen einschlafen.

Aber.....ich seh den Lichtstreifen am Horizont, ich bin ja eher die, bei der das Glas halb voll als halb leer ist. Augen zu und durch, ab Herbst wird alles besser. 

Heute hab ich frei, das heisst ich kann mal die heissgeliebte (Achtung, Ironie) Hausarbeit machen die in der Woche liegengeblieben ist. So nach dem Motto: wenn die anderen stricken......

Hanni und Nanni

haben die Sommerpause beendet. Meine Hutmodels sind ab jetzt wieder im Einsatz. Die ersten beiden Modelle zeige ich hier

Und weitere sollen folgen, immer mal wieder.

Gestrickt aus Rellana Filzwolle mit NS 8.

Handstulpen aus der gleichen Wolle habe ich ebenfalls gestrickt und gefilzt, allerdings sind sie sehr klein geworden, oder meine Hände zu groß. Ein neuer Versuch mit mehr Maschen im Anschlag wird folgen. 

Sag niemals nie.......

Achja, der James und ich, irgendwie seelenverwand. Zumindest was diesen Satz betrifft. Anno 2005 hab ich mal bei einem Workshop einen Filzversuch gestartet und sofort gesagt: das ist nicht meins!

Und dann kam FutteFutte, ich hab gefilzkugelt und Ketten gemacht und natürlich mal geschnuppert was noch so geht. Und da geht ja einiges. Und dann, nennt es Schicksal, heute beim Discounter, Luftpolsterfolie für kleines Geld. Und wieder einmal nach dem Motto *Was stört mich mein Geschwätz von gestern* hab ich die Folie gekauft und dann zu Hause sofort angefangen, mehrfarbige Flzwalzen zu panschen.

Und hier dann ausgespült und auf der Fensterbank, idyllisch unter dem Blumenkasten und über der Heizung

sollten die Rollen trocknen. Naja, Geduld ist nicht meine Stärke also ein scharfes Messer gezückt und ruckzuck Scheibchen geschnitten

Dabei sind wildbunte Filzscheiben entstanden, die jetzt mit den Kugeln zu Ketten verarbeitet werden sollen. Was soll ich sagen, FutteFutte ist schuld, ehrlich.